Anschrift
Cars & Gas GmbH
Salzufler Straße 106
32052 Herford

 
 
Kontakt

Hotline tel. Beratung:
05221/6 999 666
E-Mail:
info@cars-gas.de
 
 
Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:00-17:30 Uhr
Samstag
nach telefonischer Vereinbarung

 
Tankgröße, schauen Sie hier!
 

Umgerüstetes Fahrzeug

 
Anfahrtsplan
 

Einzelhandel und Großhandel

Steinschlag
 
 Steinschlag
 
Steinschlag

FAQ - Häufig gestellte fragen


LPG Umschalter

Motorraum


Was ist Autogas ?

Autogas, bzw Flüssiggas ist ein Produkt, das nicht wie Erdöl oder Kohle gefördert wird. Es ist eher ein Produkt, das bei der Verarbeitung von Rohöl in den Raffinerien und bei der Förderung Erdöl- bzw. Erdgas entsteht. Bei der Förderung von Erdgas wird nasses Roh-Erdgas in Kondensat und trockenes Erdgas getrennt. Dem trockenen Erdgas entzieht man danach Kohlenstoffdioxid und Schwefelwasserstoff, so daß fast nur CH4 - also Methan übrigbleibt. Das Kondensat wird zu Butan und Propan verarbeitet. Da die Gase unterschiedliche Siedepunkte besitzen, können sie problemlos durch die unterschiedlichen Drücke und Temperaturen getrennt werden. Durch Destillation werden auch Komponenten wie Schwefelwasserstoff, Kohlenstoffdioxid und Wasser herausgefiltert. Vor Jahren wurden diese Gase bei der Förderung und Verarbeitung abgefackelt, d.h. ihre Energie wurde ungenutzt freigesetzt. Heute jedoch ist der nutzbargemachte Anteil bereits enorm angestiegen. Als weitere Quellen zur Flüssiggas-Gewinnung eignen sich Krackgase, die bei der Verarbeitung (Kracken) von Schwerölen entstehen.


Warum wird autogas auch als flüssiggas bezeichnet?

Das Butan- und Propangas Gemisch können bei einem niedrigen Druck verflüssigt werden. Diese Eigenschaft hat im Gegensatz zum Erdgas den Vorteil, dass große Mengen im kleinen Raum im Fahrzeug gespeichert werden können. Deshalb haben die Flüssiggas Fahrzeuge bei gleicher Größe des Tanks knapp über das dreifache an Reichweite zu bieten gegenüber den Erdgasfahrzeugen.


Was ist der Unterschied zwischen Bivalent/Monovalent?

Bivalent bedeutet, dass die Fahrzeuge sowohl mit Autogas, als auch mit Benzin gefahren werden können. Das Umschalten von Benzin- auf Gasbetrieb kann auch während der Fahrt geschaltet werden. Monovalent dagegen ist ein umgerüstetes Fahrzeug, dass nur noch mit Autogas betrieben werden kann. Sinnvoll ist dieses System bei Autos, die eine bessere Abgasnorm erreichen möchten, zumal dies steuerliche Vorteile mit sich bringt.


Was ist der Unterschied zwischen Erdgas und Flüssiggas?

Erdgas ist Methangas und Flüssiggas sind Mischungen aus Propangas und Butangas. Erdgas wird im Fahrzeug unter einem Druck von 200 bar gasförmig gespeichert. Flüssiggas wird, wie der Name bereits zum Ausdruck bringt, in flüssiger Form im Fahrzeug gespeichert.Um mal ein Beispiel zu nennen, auch das Gas im Feuerzeug ist Flüssiggas.


Was muss ich für eine Umrüstung investieren?

Technisch gesehen - Ja. Hierfür werden zwei Varianten angeboten. Zum einen handelt es sich bei Dieselmotoren um einen Selbstzünder, es kann also mit einem Diesel/Gasgemisch gefahren werden. Hierbei wird der Diesel als Zündhilfe benötigt.

Zum anderen gibt es auch die Möglichkeit, nachhinein eine Fremdzündung einzubauen. Da beide Varianten mit sehr hohen technischen Aufwand verbunden sind, ist das Umrüsten mit hohen Kosten verbunden.

Kann ich mein Fahrzeug selbst auf den Betrieb mit Autogas umrüsten?

Nein, definitiv nicht! Die Fahrzeugumrüstung gehört ausschließlich in die Hand des Autogasfachbetriebes. Nur diese Betriebe sind sachkundig und ausreichend geschult um Autogasanlagen umzurüsten.


F.A.Q - AGB - Impressum - Kontakt - Links - Haftungsausschluss Autogas Einbau | Autogas Umrüstung

Autogas Einbau | Autogas Umrüstung